Leider keine Ergebnisse

mixkini

Wir haben leider keine Produkte gefunden. Verändere deine Auswahl oder deinen Suchbegriff.

Mixkinis Damen


Viele Frauen bestellen für einen Sommerurlaub einige Bikinis, doch diese wollen oft am Ende nicht richtig passen. Der Slip kann oftmals kneifen oder die Tops sitzen zu locker. Wenn dies stört, dann können Mixkinis Damen selbst in die Hand genommen werden. Jeder kann sich einen Traum-Bikini selbst zusammenstellen und dies mit einem passenden Oberteil und einem abgestimmten Unterteil.

Größe und Schnitte können frei gewählt werden und auch Polsterungen und Cups können entsprechend gewählt werden. Jede Frau findet dann passende Modelle zu der Figur und das Mixen funktioniert sehr einfach. Bei der Wahl für die Mixkinis Damen ist jeder sehr flexibel und in gewisser Hinsicht wird jeder zum Designer.

Ober- und Unterteile werden frei zusammengestellt und am Ende entsteht ein Outfit, welches zu der eigenen Figur und zu einem bestens passt. Frauen können nicht nur verschiedene Größen kombinieren, sondern auch bei dem Design steht der Kreativität nichts im Weg. 

Was ist für die Mixkinis Damen zu beachten? 

Jede Frau sollte wissen, dass es für die Mixkinis viele verschiedene Möglichkeiten gibt. Bikini-Hose und Bikini-Oberteil können optisch abgestimmt werden oder aber es wird der auffällige Kontrast gewünscht. Nicht nur die Muster können dann variieren, sondern auch die Schnitte und die Farben. Viele Frauen teilen mit, dass der Puzzle-Spaß sehr groß ist und die Kreativität kaum Grenzen kennt. Die verschiedensten Bestandteile können wunderbar gemischt werden.

Bei den Oberteilen können ungepolsterte oder gepolsterte Modelle gewählt werden und es gibt unterschiedliche Formen. Ein Triangel-Bikini wird im Nacken und hinter dem Rücken geschlossen. Die Oberteile können an die Größe angepasst werden, denn oft werden die geschnürt. Optisch bilden die Cups ein Dreieck und daher kommt der Name Triangel. Dünne Einlaugen aus Schaumstoff können bei dem Damen für etwas mehr Volumen optisch sorgen.

Als Klassiker gibt es die Bügel-Bikinis, welche aussehen wie die normalen BHs. Die Bikinis überzeugen mit wasserfesten Materialien und werden die Schulterträger abgenommen, handelt es sich um ein Balconette-Oberteil. Bei einigen Modellen gibt es unterschiedliche Trägereinstellungen wie hinten über Kreuz, Bindung im Nacken oder Neckholder. Die gepolsterten Cups drücken die Brust meist nach oben und damit gibt es mehr Fülle. Die Polster können auch herausgenommen werden, falls diese nicht getragen werden sollen.

Die Bandeau-Bikinis sind dann dehnbar und schlauchförmig. Es sind keine Träger vorhanden und somit können die Schultern sehr gut bräunen. Aufgrund der geschwungenen Form können die Bikini Oberteile unkompliziert und lässig wirken. Es gibt außerdem Tankini-Oberteile, die wie ganze Badeanzüge wirken. Die Modelle reichen wie normale Tops bis zu der Hüfte und so wird der Bauch verdeckt. 

Wichtige Informationen zu den Mixkinis Damen 

Nicht nur Oberteile sind für Mixkinis Damen frei wählbar, sondern auch die Unterteile. Es gibt Modelle mit Beinausschnitt und mit niedrigem oder hohem Bund. Die dezenten und halbhohen Slips sieht aus wie der reguläre Damenslip. Der Po wird mindestens zu fünfzig Prozent bedeckt und es gibt unterschiedliche Leibhöhen.

Diese Slips können sich dann nicht in den Vordergrund drängen und eine gute Kombination ist möglich. Die Tangas sind generell aufregend und knapp. Die Unterteile sind sehr freizügig und nur das Nötigste wird bedeckt. Oft ist nur ein schmaler Hüftriemen vorhanden und die Pobacken werden gezeigt.

Die Pantys sind generell bequem und breit. Sie können an die kurzen Hosen erinnern und der Schnitt ist gerade. Bis zu Hälfte wird der Po bedeckt und die Seitenteile sind breit. Die Modelle sitzen insgesamt gut und bequem. Die Miederhöschen reichen meist bis zur Taille und es wird von den 50er-Jahren der Spirit verbreitet. Die figurformenden Bikini-Unterteile lassen Frauen oft schlanker wirken. Außerdem gibt es sonst noch die verspielten und flexiblen Schnürhöschen oder auch die lässigen und langen Badeshorts zu kaufen. Es gibt dann daher viele Farben, Formen und Größen für die Einzelteile zu kaufen.

Die Modelle können die Figuren hervorheben und sie sitzen sicher und gut. Ein A-Typ ist für rundere Hüften und schmale Schultern, der V-Typ für das schmale Becken und die breiten Schultern, der X-Typ für den kleinen Bauchansatz und dies schlanke Taille und der H-Typ für weniger Oberweite und die langen Beine. Bei den Materialien ist wichtig, dass die Mixkinis auch mit Chlor- und Salzwasser sowie der UV-Strahlung in Berührung kommen. Mit einer optimalen Pflege kann die Lebensdauer deutlich erhöht werden. Die Etiketten der Hersteller zeigen, wie die richtige Wäsche aussehen sollte.

Weitere Kategorien